Roll- und Rollgittertore

Als genialer Abschluss bewährt sich das Roll- und Rollgittertor immer wieder im harten Alltagsbetrieb durch seine konzipierte Konstruktion mit den nur wenig enthaltenen Komponenten und besticht dadurch mit seiner besonderen Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit.

Rolltore nehmen über der Toröffnung kaum Platz ein und wickeln direkt am Sturz. Sie bewegen sich in schmalen Führungsschienen und erhalten somit wichtige Arbeitsfläche. Dies bietet Vorteile bei der Nutzung von Kranbahnen, Staplern mit hohem Gabelbaum und bei Hebebühnen.

Zusätzliche Ausstattungsmöglichkeiten wie wärmegedämmte Rolltorpanzer, Verglasungsreihen oder Lüftungsgitter, Farbgestaltung nach Wahl, ja sogar schräge Bodenprofile und die Kombination aus Rolltor und anschließendem Schnelllauftor bieten viel Spielraum zur Gestaltung des optimalen Tores.

Der Rollgitter-Behang mit seinem hohen Luftaustausch und Durchblick wird besonders bevorzugt für den Tiefgaragenbereich und z.B. Nachtabschlüssen in U-Bahnpassagen und Einkaufszentren.

Scroll to Top